Meine Woche mit Jamie Oliver – Teil 3: Die einzig wahre Pilzsuppe

Pilzsuppe_b (Small)

Und was gibts heute? Pilzsuppe gibts. Das ist zwar die erste Pilzsuppe, die ich selbst zubereitet habe, aber sie ist direkt zur Michis neuer Lieblingssuppe gekürt worden. Eine andere werde ich nicht ausprobieren. Für uns ist sie perfekt. Im Originalrezept werden getrocknete Steinpilze zunächst eingeweicht und später mitgekocht. Beim ersten Versuch waren im Supermarkt keine aufzutreiben gewesen und ich habe stattdessen ein Glas Pfifferlinge genommen, das noch im Schrank stand. Beim zweiten Versuch, hab ich die Variante mit den getrockneten Steinpilzen versucht. Ich fand die Suppe mit den Pilzen ausm Glas allerdings besser, weil sie weicher sind. Wenn ihr Pilze mögt, müsst ihr das Rezept unbedingt ausprobieren.

Pilzsuppe_b (Small)

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 kleines Glas eingelegte Pfifferlinge
  • 600 g gemischte frische Waldpilze (ich nehme einfach Champignons)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 Handvoll frische Thymianzweige
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 2 EL Mascarpone

Zubereitung:

1. Pilze putzen und vierteln, Knoblauch und Zwiebel fein hacken. Thymianblättchen abzupfen.

2. Einen Topf mit schweren Boden erhitzen, etwas Olivenöl und die frischen Pilze einfüllen. Eine Minute ständig rühren.

3. Den Knoblauch, die Zwiebel, die Butter, den Thymian, sowie Salz und Pfeffer zufügen. Nach etwa einer Minute geben die Pilze Flüssigkeit ab, in dem Moment gebt ihr das Glas eingelegte Pfifferlinge samt Flüssigkeit dazu. 20 Minuten köcheln lassen, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.

4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Brühe dazugießen und 20 Minuten halb zugedeckt köcheln lassen.

5. Jetzt die Suppe pürieren. Entweder ganz fein oder mit Pilzstückchen. Mascarpone und gehackte Petersilie einrühren.

Pilzsuppe_b (Small)

 

2 Thoughts on “Meine Woche mit Jamie Oliver – Teil 3: Die einzig wahre Pilzsuppe

  1. Raphaela on 29/01/2016 at 10:20 said:

    Ich kann nur zustimmen. Diese Pilzsuppe war so lecker, dass sogar keine wirklichen Pilmöger, wie ich, sie mochten 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


five + 1 =

Post Navigation