TexMex Kartoffelsalat – gesund und lecker

TexMex-Kartoffeln_q (Small)

                                                      READ THIS POST IN ENGLISH HERE

Kartoffeln in der Suppe, im Salat, als Kloß, als Stampf, als Schupfnudel, gebraten, gebacken oder einfach nur gekocht – so kennen wir sie alle . Die tolle Knolle steht bei uns sehr oft auf dem Tisch weil sie schlicht viel gesünder und verträglicher als weiterverarbeitete Teigwaren ist. Sie enthalten mehr Ballaststoffe und Vitamine und haben im Vergleich zu Nudeln auch nur die Hälfte an Kalorien. Damit mich hier niemand falsch versteht: ich liiiiiiiebe Pasta, aber gesund ist sie nicht.

Daher bin ich ständig auf der Suche nach neuen Verarbeitungsideen für die heißgeliebten Erdäpfel. In der letzten lecker-Zeitschrift habe ich ein wunderbares Kartoffelrezept entdeckt, dass mittlerweile schon dreimal nachgekocht wurde und in der kommenden Grillsaison meine potentielle neue Lieblingsbeilage wird: TexMex Kartoffelsalat. Knusprige Kartoffelstücke in würzigem, leicht pikantem Dressing. Perfekt zu gebratenem Fleisch oder mit einem frischen Salat.

TexMex-Kartoffeln (Small)

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 rote Chili
  • 2 Knoblauchzehen (im Original wird eine halbe Knolle!!! verwendet, bisle heftig oder?)
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL spanisches Paprikapulver
  • 1 Lauchzwiebel, gehackt
  • 1/2 Bund Petersilie, grob gehackt
  • 1/2 Bund Koriander, grob gehackt
  • etwas Limettensaft

TexMex-Kartoffeln (Small)

Zubereitung:

1. Backofen auf 225 Grad vorheizen.
Kartoffeln gründlich putzen und mit der Schale in mundgerechte Stücke schneiden. Mit dem Olivenöl vermischen, salzen und pfeffern und im Ofen 30 Minuten rösten. Dann müssten sie knusprig und gar sein.

2. Knoblauchzehen (mit Schale), Chilischote und Sptizpaprika halbiert zu den Kartoffeln aufs Blech legen. Nach 10 – 15 Minuten wird die Schale der Paprika und Chili schwarz und wirft blasen.
In einen Gefrierbeutel geben und 10 Minuten stehen lassen. Dann die Schalen abziehen und Kerne entfernen (das geht wirklich einfach, keine Sorge). Die Knoblauchzehen sind durch das Backen im Innern weich geworden. Einfach ein Ende abschneiden und das Innere herausdrücken.

3. Paprika, Chilischote, Knoblauch, Mayonnaise, Kreuzkümmel und Paprikapulver pürieren und mit Salz abschmecken.

4. Kartoffeln mit dem Dressing mischen. Gehackte Lauchzwiebeln, Petersilie und Koriander dazugeben. Zum Schluss noch etwas Limettensaft darübergeben.

TexMex-Kartoffeln (Small)

Ich finde der Salat schmeckt warm am Besten. Aber auch kalt, wie ein klassischer Kartoffelsalat, kann er sich sehen lassen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


one × 3 =

Post Navigation