Hühnersuppe

Hühnersuppe_q (Small)

Wenn alle um einen herum schniefen und husten, ist wahrscheinlich wieder eine Erkältungs- bzw. Grippewelle ausgebrochen. Dann kann man nur hoffen, dass es einen selbst nicht erwischt. Unzählige Hausmittelchen sollen dabei helfen und jeder hat so seine Geheimtipps. Die wachsende Anhängerschaft von Ingwertee kann ich jedoch überhaupt nicht verstehen. Wie kann man das freiwillig trinken? Ich bekomm das nicht den Hals runter… Meiner Meinung nach hilft aber in jedem Fall eine heiße Hühnersuppe beim gesund werden oder beim gesund bleiben. Da die Zubereitung etwas Zeit in Anspruch nimmt, hat man idealerweise 2 Portionen eingefroren, weil mit Erkältung kocht es sich meist nicht so gut. Das ist übrigens noch ein guter Grund sich endlich einen Gefrierschrank anzuschaffen (Notiz für Michi).

Hühnersuppe_q (Small)

Zutaten für 6 Portionen:

Für die Hühnerbrühe:

  • 1 ganzes Biohühnchen (etwa 1,5 kg schwer), ob TK oder frisch ist egal. Ich verwende immer Hühnchen ohne Hals und Innereien.
  • 1 Zwiebel, grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 Stangen Sellerie, zerkleinert
  • 1 Karotte, geschält, zerkleinert
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • ca 2,5 l Wasser bzw. genug um das Hühnchen zu bedecken

Für die Suppe:

  • 4 Stangen Sellerie, zerkleinert
  • 3 Karotten, geschält und zerkleinert
  • 200 g kleine Nudeln z.B. Risoni
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie, gehackt

Hühnersuppe_b (Small)

Hühnersuppe_q (Small)

Zubereitung:

1. Für die Brühe das Hühnchen, die Zwiebeln, den Knoblauch, den Sellerie, die Karotten, die Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Wasser in einen großen Topf geben und zum kochen bringen. Falls ihr keinen Topf findet der groß genug ist, könnt ihr das Hühnchen mit einer Geflügelschere halbieren.

2. Zugedeckt bei niedriger Hitze 1 Stunde köcheln lassen, bis das Huhn gar ist. Garprobe: mit einem Messer in des Hühnchen stechen. Wenn der austretende Fleischsaft klar ist, ist das Hühnchen gar.

3. Das Huhn herausnehmen, etwas abkühlen lassen und häuten. Das Fleisch auslösen: Dafür mit einer Gabel in Faserrichtung am Knochen ansetzen und abziehen. Große Stücke mit einer Gabel etwas auffächern.

4. Die Brühe durch ein Sieb gießen und das gekochte Gemüse wegwerfen.
In der fertigen Hühnerbrühe wird nun frisches Gemüse und Nudeln gar gekocht . Wenn ihr nicht die gesamte Brühe auf einmal essen wollt, solltet ihr die Nudeln (und evtl auch das Gemüse) portionsweise zugeben, sonst werden die übrigen Nudeln beim zweiten aufwärmen matschig.

5. Also einen Teil der Hühnerbrühe in einen Topf geben. Sellerie, Karotten und Nudeln darin 10-15 Minuten weich kochen. In den letzten 5 Minuten einen Teil des Hühnchenfleisches dazugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Petersilie darübergeben und fertig ist das Zaubersüppchen gegen Erkältung.

Hühnersuppe (Small)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


8 + = fifteen

Post Navigation