Bolognese Ragout nach Tim Mälzer

DSCF7566 (Small)

Meine lieben Freunde der guten Küche, gleich zu Beginn des neuen Jahres hab ich was ganz Besonderes: Hier kommt das Rezept für die beste Bolognesesauce, die ich je gegessen hab. Ihr braucht (wie immer) hochwertige Zutaten, denn nur so kann die Soße richtig gut werden. Also ab zum Metzger eures Vertrauens. Und ihr braucht ein bißchen Zeit. Aber nach drei Stunden Schmorzeit werdet ihr mit einer feinen Soße und butterzartem Fleisch belohnt. Macht wie ich einen großen Topf, nur so lohnt sich der Aufwand, und friert die Reste ein. Oder bringt sie mir vorbei – ich freu mich riesig über einen Teller Bolognese Ragout. Es schmeckt natürlich zu allen Pastasorten. Lecker ist es auch mit klein geschnittenen, gekochten Kartoffeln und Paprikawürfeln, dann wird es eine Art Bauerntopf.

Das tolle Rezept ist von Tim Mälzer. Er hat auf seiner Webseite eine Videoanleitung, damit bleiben keine Fragen offen. Statt dem Lamm nehm ich immer Rinderschulter, die Menge an Weißwein hab ich etwas reduziert und am Schluss lasse ich das Ragout ein paar Minuten offen (ohne Deckel) einkochen, damit die Soße etwas sämiger wird. Ansonsten halte ich mich genau an sein Rezept. Danke Tim.

DSCF7374 (Small)

DSCF7335 (Small)

Zutaten für 6-8 Personen:

  • 800 g Rinderbeinscheiben
  • 600 g Schweinenacken
  • 400 g Rinderschulter
  • Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Gemüsezwiebeln
  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Weißwein
  • 600 ml Rinderbrühe
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1-2 EL getrockenter Oregano
  • 1 Bund Petersilie
  • 150 ml Milch

 

DSCF7350 (Small) DSCF7351 (Small)

DSCF7360 (Small)

Zubereitung:

1. Fleisch rundherum salzen. Olivenöl in einem schweren Bräter erhitzen. Fleisch darin von beiden Seiten kräftig anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.

2. Zwiebel in Würfel schneiden. Möhren schälen, Staudensellerie putzen beides zusammen in Würfel schneiden.

3. Gemüse und Knoblauchzehen in den Bräter geben und anbraten. Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten.
Mit Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen und mit Brühe und passierten Tomaten auffüllen.

4. Fleisch zurück in den Bräter geben, Lorbeerblätter zugeben und 3 Stunden mit Deckel garen.

5. Das Fleisch nach Ende der Garzeit aus dem Bräter nehmen. Sauce mit Pfeffer und Oregano würzen. Petersilie hacken und untermischen. Milch zugeben, Sauce aufkochen und 5 Min. offen köcheln lassen.

6. Fleisch mit 2 Gabeln in Stücke zupfen und ggf. klein schneiden. Knochen, Fett und Sehnen dabei entfernen. Fleisch zurück in den Bräter geben.

7. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen, abgießen, abtropfen lassen, mit dem Bolognese Ragout mischen.

DSCF7410 (Small)

DSCF7568 (Small)

DSCF7415 (Small)

 

Ach ja, dieses Gewürzsieb, dass man auf den oberen Bildern sehen kann ist prima. Es erspart das mühsame Suchen nach Lorbeerblättern, ganzen Knoblauchzehen, Pfefferkörnern, Chilischoten usw. vor dem Anrichten.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


4 − four =

Post Navigation