Fisch im Päckchen

Fisch im Päckchen quadrat (Small)

Am Karfreitag gab es bei uns ein Fischgericht, dass ich bereits vor vielen Jahren bei Chefkoch entdeckt habe. Ich war damals auf der Suche nach einem gesunden und einfachem Rezept, dass auch jedem Kochanfänger gelingt. Unter den Topbewertungen war dieses Rezept, bei dem der Fisch im Pergamentpapier im Backofen gegart wird. Kartoffel- und Zucchiniwürfel werden zuerst in der Pfanne angebraten und wandern mit dem Fischfilet und Gewürzen in ein Pergamentpapier. Dieses schnürt man zu einem Paket zusammen und schiebt es für 15 Minuten in den Backofen.

Jeder darf sein Fischpaket dann am Tisch selbst auspacken und bekommt saftigen, mediterran gewürzten Fisch mit sommerlicher Gemüsebeilage.

Fisch im Packet_quadrat Fisch im Paket_quadrat Fisch im Paket_quadrat Fisch im Päckchen(Small)

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Kartoffeln
  • 1 Zucchini
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 8 Kirschtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Fischfilets je ca. 200 g (wir hatten Lachsfilet)
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • Saft einer 1/4 Zitrone
  • Backpapier
  • Küchengarn

Fisch im Päckchen (Small)Fisch im Paket_quadrat

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen und zusammen mit der Zucchini in 1 cm große Würfel schneiden. Beide in 2 EL Olivenöl 10 Minuten in der Pfanne anbraten. Salzen, Pfeffern und beiseite stellen.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2.  Zwei große Stücke Backpapier vorbereiten. Auf jedes Papierstück ein Fischfilet legen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern und den fein gewürfelten Knoblauch darauf verteilen.

3. Die Kartoffel-Zucchiniwürfel auf dem Fisch verteilen. Die Kirschtomaten halbieren und darübergeben. Kräuter obendrauf legen und mit gutem Olivenöl beträufeln.

4. Das Papier über dem Fisch zusammenfalten und an den beiden Enden mit dem Küchengarn zu einem Bonbon schnüren. Für 15 Minuten im Backofen backen.

 

Fisch im Paket (Small)

 

 

 

4 Thoughts on “Fisch im Päckchen

  1. Rapha und Jens on 01/05/2014 at 20:07 said:

    Gerade ausprobiert, super einfach und mega lecker.
    Das wird’s in Zukunft sicher noch öfter geben – Dankeschön.

    Grüße von Rapha und Jens

  2. Sandra on 01/05/2014 at 20:17 said:

    Das freut mich. Danke.

  3. KS on 02/05/2014 at 21:56 said:

    Mein Freund hat es heute nachgekocht…zur Begeisterung der ganzen Familie. Danke für das tolle Rezept!!! <3

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


5 + = fourteen

Post Navigation