Milchreistörtchen mit Erdbeeren

Milchreistörtchen mit Erdbeeren (Small)

Falls ihr auf der Suche nach einem sommerlich leichten Nachtisch seid, der nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ordentlich was hermacht, dann hab ich was für euch. Die Erdbeeren sind zwar nicht aus dem eigenen Garten, aber immerhin selbst vom Feld gepflückt. Macht riesig Spass (nicht nur weil man nebenher naschen darf). Der einzige Nachteil beim Selbstpflücken ist, dass man pro Person mindestens 1 Kilo pflücken bzw. bezahlen muss. Zumindst auf “unserem” Erdbeerfeld. Deshalb kommen wir mit über 2 Kilo frischen Erdbeeren heim, die verbraucht werden müssen – aber es gibt wirklich Schlimmeres. Dafür finden sich immer dankbare Abnehmer.

Zurück zu den Törtchen: Auch wenn sie nicht danach aussehen, sie sind wirklich einfach zu machen. Der Boden besteht aus zerkrümeltem Zwieback und Butter. Der Milchreis wird mit einer Vanilleschote gekocht und mit etwas geschlagener Sahne verfeinert. Beides wird in Garnierringe gefüllt und dann für mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank gestellt. Bis hierhin also wirklich kein Hexenwerk. Ich hatte mir jedoch Sorgen gemacht, dass sich die Törtchen schwer aus den Ringen lösen lassen, aber das war überhaupt kein Problem. Zuerst mit einem kleinen Messer einmal innen um den Ring fahren (das kann man sich vielleicht auch sparen) und dann mit den Fingern leicht von oben drücken. Mit den Erdbeeren garnieren. Fertig.

Milchreistörtchen mit Erdbeeren (Small)

Zutaten für 2 Törtchen:

  • 1/4 Vanilleschote
  • 200 ml Milch
  • 50 g Milchreis
  • 1 kleine Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 1 Blatt weiße Gelatine
  • 1/2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 30 g Zwieback (3 Scheiben)
  • 22 g weiche Butter
  • Öl für die Garnierringe
  • 70 ml Schlagsahne
  • 200 g Erdbeeren
  • 1/4 Biolimette (ich hab etwas Zitrone genommen)
  • 2 Garnierringe mit 7 cm Durchmesser (ich hatte nur einen großen und einen kleinen)
  • Backpapier

Zubereitung:

1. Milch mit ausgekratzter Vanilleschote und Mark in einem kleinen Topf aufkochen. Milchreis mit dem Salz dazugeben und ca. 30 Minuten bei niedriger Temperatur, offen quellen lassen. Ab und zu umrühren. Achtet darauf, dass der Reis wirklich weich genug gekocht ist. Dann Vanilleschote aus dem Reis nehmen und 25 g Zucker unterrühren.

2. Währenddessen den Zwieback zerbröseln. Ich habe ihn in einen Gefrierbeutel gefüllt und bin mit dem Wellholz drübergerollt. Mit der weichen Butter verkneten. Die Garnierringe innen einölen und auf einen Teller mit Backpapier setzen. Die Zwieback-Butter-Mischung einfüllen und mit einem Schnapsglas festdrücken. Kalt stellen.

3. Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Milchreis vom Herd ziehen und  die ausgedrückte Gelatine und die Zitronenschale einrühren. Den Milchreis unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.

4. Sahne steif schlagen und unter den abgekühlten Milchreis heben. Den Milchreis in die Garnierringe füllen und etwas glatt steichen. Dann für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

5. Erdbeeren in Scheiben schneiden und mit restlichem Zucker und Zitronen- bzw. Limettensaft vermischen. 30 Minuten durchziehen lassen.

6. Törtchen aus den Garnierringen lösen und mit den Erdbeeren garnieren.Milchreistörtchen mit Erdbeeren (Small)

Quelle: Auch dieses Rezept ist aus dem Sonderheft von essen&trinken: Bestes für Gäste (Sonderheft Nr 3/2012)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


eight − = 2

Post Navigation