Sushi

Einige Freunde von Michi sind fest davon überzeugt, dass nach einer durchfeierten Nacht nichts besser ist als fettige Pizza, wahlweise Döner Sushi. Ernsthaft? Das wäre zwar nicht meine erste Wahl, aber als leichtes Abendessen find ich es auch lecker. Ich hab 3 verschiedene Varianten der Maki-Rollen versucht (nur Lachs, Lachs mit Avocado und Lachs mit Frischkäse und Avocado).

Zutaten für 2 Personen:

  • 150 g Sushi-Reis
  • 2 EL Reisessig
  • 2 Noriblätter, halbiert
  • 3 Scheiben Räucherlachs
  • 1/2 Avocado
  • 2 EL Frischkäse
  • Wasabi
  • Sojasoße

Sushireis nach Packungsanleitung garen. 2 EL Reisessig, 1/2 EL Zucker und 1/4 TL Salz erhitzen (Mikrowelle) und mit dem Reis vermischen. Abgedeckt abkühlen lassen.

Noriblätter mit einer handvoll Reis bedecken, 1 fingerbreit frei lassen.

Variante 1: Mit Räucherlachsstreifen belegen und etwas Wasabi würzen. Mithilfe einer Bambusmatte aufrollen und dann in 8 Teile schneiden.

Variante 2: Mit Räucherlachs und Avocadostreifen belegen.

Variante 3: Räcuherlachs in kleinere Stücke schneiden und mit Frischkäse und Lauchzwiebeln vermischen. Auf dem Reis verteilen, Avocadoscheiben dazulegen.

Also der Reis war leider nicht ganz weich geworden und die Form der Rollen war definitiv noch nicht perfekt. Aber für den ersten Versuch nicht schlecht.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


+ 5 = ten

Post Navigation