Kürbissuppe

DSCF6901 (Small)Kürbis mag ich nur als Suppe. Weder geröstet im Ofen noch als Kuchen muss ich dieses Gemüse haben. Aber wenn es als Suppe auf dem Tisch steht, sag ich nicht nein. Man kann sie so unterschiedlich zubereiten (mit Ingwer, mit Anis oder mit Vanille…), dass sie immer wieder neu schmeckt. Ohne viel Chichi kommt dieses Rezept aus: einfach nur Kürbis und gut. Gerne nen kleinen Hokkaido, da kann man sich das Schälen sparen.

DSCF6905

Zutaten (für 5 Personen oder 2 Liter):

  • 1 kg Kürbis (je nach Sorte geschält)
  • 1 mehligkochende Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 4 cm Lauch
  • Butter
  • 1 Messerspitze gelbe Currypaste (wir nehmen 1 Teelöffel damit es schärfer wird)
  • 1 Prise Currypulver
  • 1 Liter Gemüsefond
  • 0,2 Liter Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 40 g Kürbiskerne geschält
  • Kürbiskernöl (hab ich leider nie da)

Hokkaido (Small) Kürbis gewürfelt (Small)

Zubereitung:

1. Zwiebel grob hacken, Kürbis grob würfeln, Kartoffel in ca. 1 cm große Würfel schneiden, Lauch würfeln.

2. Zwiebeln in der Butter farblos anschwitzen. Den Lauch, die Currypaste und das Currypulver dazugeben und kurz mitbraten. Kürbis und Kartoffeln dazugeben und mit dem Gemüsefond ablöschen. Nun bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel garen bis die Kartoffeln weich gekocht sind (dauert bei mir ca. 15 Minuten).

3. Währenddessen Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl vorsichtig anrösten. Leicht salzen und beiseite stellen.

4. Wenn die Kartoffeln gar sind die Sahne dazugeben und die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Die Suppe in Tellern anrichten mit den Kürbiskernen bestreuen (und etwas Kürbsikernöl darübergeben).

DSCF6896 (Small)DSCF6897 (Small)

Quelle:
San’s Sandwich Bar: San’s Krübiscremesuppe

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


+ 1 = seven

Post Navigation